Startercamp 2017

on

In den letzten fast 40 Jahren hat sich nicht viel geändert am Konzept der Anfängerlager, die heute etwas moderner als „Startercamp“ bezeichnet werden. Der Schülervorstand geht durch die Schulklassen und begeistert etliche Schüler der Klassen 6 (damals erst ab Klasse 7) für den RVPG und organisiert dann vier spannende Tage. Über Pfingsten ging es dann auch dieses Jahr mit über 20 Neuanfängern und zusätzlichen Helfern aus Reihen der Ehemaligen nach Hürth zum Otto-Maigler-See. 

Gestartet wurde im 4er und schon nach wenigen Minuten hatten es die Ersten raus, spätestens mit dem Beginn des zweiten Tages konnten alle an der Fortbewegung des Bootes teilhaben. Dabei gab es natürlich Wasserschlachten, Wettrennen und Badespaß, was dieses Jahr durch das gute Wetter begünstigt wurde. Sehr bald trauten sich die ersten Anfänger in die Einer zu Einzeltrainingsstunden und konnten rasch ihre Technik verbessern. Am Ende hatten alle innerhalb von vier Tagen Rudern gelernt.

Übernachtet wurde in Zelten, in einem Großzelt konnten wir alle gemeinsam „Essen“. Natürlich endete der harte Rudertag nicht bereits zum Sonnenuntergang, da doch die Kräfte einiger Anfänger bei Weitem nicht verbraucht waren. Doch stellte sich heraus, dass wir wieder total nette Schüler erwischt hatten. Die Stimmung war durchgehend gut, alle hatten Ihren Spaß und kehrten am Pfingstmontag mit Blasen und Schlafmangel nach Godesberg zurück.

Doch erst mussten die Boote zurück ins Bootshaus, bevor wirklich alle nach Hause entlassen wurden. An diesem Abend hatten wir etliche neue begeisterte Ruderer mit nach Hause gebracht, die fast alle zehn Tage später mit auf die Anfängerwanderfahrt auf die Lahn mitkommen wollten, doch davon berichten wir an anderer Stelle.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.