Zu Gast: GRC und SRC

Seit diesem Frühjahr haben wir auf unserem Vereinsgelände Gäste. Der SRC und der GRC sind zwei Bonner Schülerruderriegen, ausgeschrieben bedeuten die Abkürzungen Schüler-Ruder-Club am Friedrich-Ebert Gymnasium und Gymnasial-Ruder-Club am Ernst-Moritz-Arndt Gymnasium.  Derzeit haben die Schülerruderer der beiden Bonner Gymnasien kein Dach über den Kopf. Die meisten Boote liegen noch im ehemaligen Victoriabad und eine neue Unterkunft ist erstmal nicht in Sicht (nähere Einzelheiten hier). Diese Situation würde für die Schüler von EMA und FEG bedeuten, in der gerade beginnenden Saison auf das Rudern verzichten zu müssen.

Vorstand und SchülerVorstand des R.V.P.G. haben sich daher auch nach Rücksprache mit dem PÄDA entschlossen, SRC und GRC übergangsweise auf unserem Grundstück aufzunehmen. So ziehen erstmal auch blaue Boote zum RVPG. Sie werden dort einen Bootsanhänger aufstellen, von dem aus über unsere Pritsche wenigstens in eingeschränktem Ausmaß ein Ruderbetrieb ermöglicht werden soll.

Wir freuen uns sehr, wenn wir gerade unter Schülerrudervereinen helfen können. Alle R.V.P.G.er möchten wir aufrufen, unsere Gäste willkommen zu heißen. Sollte es im Einzelfall auf dem Gelände oder auf der Pritsche einmal etwas eng werden, ärgert euch nicht, sondern packt gemeinsam mit an! Sollte es Fragen oder Unklarheiten geben, stehen euch die Vorstände, allen voran Juju und Heiko gerne zur Verfügung!

Die Aufnahme anderer Vereine gab es vor über 100 Jahren schonmal. Kurz nach der Gründung des RVPG wurde der Wassersportverein Godesberg (WSVG) gegründet, der als erstes bis zur Fertigstellung des eigenen Bootshauses bei uns seine erste Bleibe fand.

Ein abschließendes Wort möchten wir an die Verantwortlichen der Stadt Bonn richten: Der R.V.P.G. hilft in der gegebenen Notlage gerne und in erster Linie zum Wohle der betroffenen Schüler. Dauerhaft wird aber auch dieser Zustand nicht haltbar sein! Wir möchten Sie daher inständig bitten, eine konstruktive und langfriste Lösung für SRC und GRC voranzutreiben!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.